Kontakt

Schützen Sie Ihren Keller dauerhaft vor Feuchtigkeit

Die Nutzung und die Ansprüche an den Keller haben sich in den letzten Jahrzehnten stark gewandelt. Schon lange ist er nicht mehr der Raum, in dem man Kartoffeln und Kohlen lagert. Nicht selten befinden sich heute Wohnräume im erdberührten Teil des Gebäudes. Wichtige Grundvoraussetzung dafür ist ein angenehmes Raumklima.

Um das zu gewährleisten, muss der Keller trocken sein und von außen durch adäquate Bauwerksabdichtungen vor Feuchtigkeit geschützt werden. Aufgrund ihrer abdichtenden und Wasser abweisenden Eigenschaften eignen sich Abdichtungen auf Bitumenbasis, aber auch bitumenfreie Abdichtungsmassen für den Bauwerksschutz.

Kellerabdichtung

Probleme treten häufig dann auf, wenn anfallendes Wasser nicht ungehindert ablaufen kann, z.B. bei wenig durchlässigen Böden und in Hanglagen. In diesen Fällen reicht eine Bauwerksabdichtung allein nicht aus. Abhilfe schafft eine funktionssichere Dränage.

Überall dort, wo erdberührte Bauteile drückendem Wasser (hoher Grundwasserspiegel, der hydrostatischen Druck auf das Gebäude ausüben kann) ausgesetzt sind, sind spezielle wannenartige Konstruktionen erforderlich.

Die neue Abdichtungsnorm DIN 18533 für erdberührte Bauteile

grafik_Kellerabdichtung
Quelle Bild: PCI Augsburg GmbH

Seit Mitte des Jahres 2017 gelten die neuen Abdichtungsnormen DIN 18531 bis DIN 18535, welche die alte DIN 18195 ersetzen. Die bauteilbezogene Gliederung schafft eine bessere Übersicht und erleichtert die praktische Anwendung. So ist die „Abdichtung erdberührter Bauteile“ jetzt in nur einer Norm zusammengefasst worden. Die Teile 4 bis 6 der alten DIN 18195 fließen in die neue Norm DIN 18533 ein.

Zum Vergleich:

Alte DIN 18195 "Abdichtung erdberührter Bauteile"

alt DIN 18195 "Bauwerksabdichtungen"
Teil 1 Grundsätze, Definitionen, Zuordnung der Abdichtungsarten
Teil 2 Stoffe
Teil 3 Anforderungen an den Untergrund und Verabeitung der Stoffe
Teil 4 Abdichtungen gegen Bodenfeuchte (Kapillarwasser, Haftwasser) und nichtstauendes Sickerwasser an Bodenplatten und Wänden, Bemessung und Ausführung
Teil 5 Abdichtungen gegen nichtdrückendes Wasser auf Deckenflächen und in Nassräumen, Bemessung und Ausführung
Teil 6 Abdichtungen gegen von außen drückendes Wasser und aufstauendes Sickerwasser, Bemessung und Ausführung
Teil 7 Abdichtungen gegen von innen drückendes Wasser, Bemessung und Ausführung
Teil 8 Abdichtungen über Bewegungsfugen
Teil 9 Durchdringungen, Übergänge, An- und Abschlüsse
Teil 10 Schutzschichten und Schutzmaßnahmen

Neue DIN 18533 "Abdichtung erdberührter Bauteile"

neu DIN 18533 "Abdichtungen erdberührter Bauteile"
Teil 1 Anforderungen, Planungs- und Ausführungsgrundsätze
Teil 2 Abdichtungen mit bahnenförmigen Abdichtungsstoffen
Teil 3 Abdichtungen mit flüssig zu verarbeitenden Abdichtungsstoffen


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG
 

#erfolgsbeispiele